2018 | Schwyz SZ, Acherhofstrasse 15 | Bauhistorisches Gutachten

Die Wohnhausliegenschaft Acherhofstrasse 15 ist Bestandteil der Hofstatt Acher und umfasst im aktuellen Zustand ein Wohnhaus in Blockbauweise, mit je einer traufseitigen Laube beziehungsweise einem Treppenhaus, einem rückseitigen Werkstatt- oder Treibhausanbau und einem Bauerngarten unmittelbar vor der Hauptgiebelfassade.

Im Rahmen von umfangreichen Um- und Neubauarbeiten auf dem Areal der Acherhofstatt wurde die ProSpect GmbH von der Denkmalpflege des Kantons Schwyz mit der Erstellung eines bauhistorischen Gutachtens unter Miteinbezug einer ersten dendrochronologischen Untersuchung beauftragt. Es ging in erster Linie darum, eine erste Einschätzung der Liegenschaft hinsichtlich ihres Alters und ihrer Baugeschichte sowie der noch vorhandenen historischen Bausubstanz zu ermöglichen. Die Untersuchungen erfolgten zerstörungsfrei und ausschliesslich mittels Beobachtungen und Beschreibungen der Oberflächen.

In seiner ursprünglichen Blockbaustruktur mit traufseitigen Lauben geht der Kernbau in die Zeit zwischen 1303 und 1312d zurück. Die Bausubstanz des Kernbaus scheint die Jahrhunderte überraschend unbeschadet überdauert zu haben. 1850d wurde auf den Blockbau ein erhöhtes Dachgeschoss in Fachwerk aufgesetzt und dieses in der Folge für Wohnzwecke ausgebaut. Zwischen 1931 und 1983 fand eine Umnutzung des Gebäudes als Alterswohnheim statt, was wohl den Verlust fast aller historischen Ausstattungen bedingte.

2017_27_Grundriss_EG_Abb19