2015 | Weesen SG, Staad | Grabung

Eine grossflächige Überbauung machte im Sommer 2015 erneut Ausgrabungen im Bereich der 1388 zerstörten Stadtwüstung Alt-Weesen SG nötig. Unmittelbar nördlich der 2013 geöffneten Fläche konnte dabei die Stadtbefestigung untersucht werden. Der Stadtgraben war rund 3 m tief und 10-12 m breit. Die nördliche Grabengegenwand war mit einer Kontermauer verkleidet, die auf einer Länge von rund 40 m untersucht werden konnte. Dabei liessen sich nicht weniger als sieben durch Baufugen getrennte Mauerabschnitte (Baulose?) beobachten und mehrere Besiedlungsphasen nachweisen.